Unterentfelden

Trotz Gegenverkehr überholt – Polizei zieht Führerausweis ein

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den Smart-Fahrer und nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab. (Symbolbild)

Ein Automobilist überholte am Dienstagabend ausserhalb von Unterentfelden ein anderes Auto. Ein entgegenkommender Wagen musste ausweichen, um die drohende Kollision zu verhindern. Die Polizei sucht die Person am Steuer dieses Wagens.

Der weisse Smart fuhr am Dienstagabend um 21.45 Uhr auf der Suhrentalstrasse von Unterentfelden in Richtung Aarau. Dabei setzte er zum Überholen eines vorausfahrenden Wagens an. Im gleichen Augenblick nahte von Aarau her ein Auto, dessen Lenker nach rechts ausweichen musste, um die drohende Kollision zu verhindern.

Der Smart-Fahrer schloss den Überholvorgang ab und fuhr in Richtung Distelberg weiter. Der überholte Automobilist verständigte die Kantonspolizei Aargau, welche den Smart-Fahrer noch in der Nacht ermitteln konnte. Bei der folgenden Befragung auf dem Polizeistützpunkt bestätigte der 24-jährige Schweizer aus
dem Bezirk Baden den Sachverhalt.

Wie er zu Protokoll gab, sei er müde gewesen und habe irrtümlich gemeint er befinde sich auf einer Autobahn ohne Gegenverkehr. Die Kantonspolizei Aargau verzeigte ihn und nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Die Mobile Polizei in Schafisheim (Telefon 062 / 886 88 88) sucht die Person am Steuer des Autos, das entgegenkam und ausweichen musste.

Aktuelle Polizeibilder vom Januar 2020:

Artboard 1